Faustine de Monès

Faustine de Monès ist Preisträgerin mehrerer internationaler Wettbewerbe, in denen sie wiederholt für ihre emotionale Ausdruckskraft und natürliche Präsenz gepriesen wurde.

 

Konzerte und Opernaufführungen führten sie in der Vergangenheit bereits an die Carnegie Hall New York, den Barbican Centre, dem Israel Opera House, dem Oslo Opera House und zu Radio France Musique.

 

Erst kürzlich erregte ihr kurzfrisitges Einspringen in der Rolle der Soeur Constance von Poulencs Dialogues des Carmélites am Theater Nordhausen internationales Aufsehen. Des weiteren war Sie auf der Bühne als Zerlina in Don Giovanni am Berliner Pfefferberg Theater, sowie im Rundfunk im Rahmen der Génération Jeunes Interprètes von Radio France Musique zu hören.

 

Faustine konnte 2017 die Vivonne International Competition für sich entscheiden und belegte den ersten Platz als auch den Publikumspreis und gewann sowohl den Duo- beim Wettbewerb Toulouse Mélodie Française.

 

Faustine lebt derzeit in Berlin und ist in dieser Spielzeit zum wiederholten Mal als Soeur Constance in Poulencs Dialogues des Carmélites am Theater Aachen unter der Leitung von Justus Thorau zu erleben.

 

Die gebürtige Französin Faustine de Monès debütierte im zarten Alter von fünfzehn am Opéra-Théâtre de Limoges, wo sie die Sopran-Hauptrolle in der Weltpremiere von Isabelle Aboulkers Les Fables enchantées verkörperte.

In den USA war Sie bereits bei mehreren Auftritten zu sehen, wie bei ihrem Carnegie Hall-Debüt mit Poulencs Trois Poèmes de Louise de Vilmorin in der Weill Recital, als Amy March in Mark Adamos Little Women mit der Mannes Opera in NYC, dirigiert von Maestro Colaneri und bei der Eröffnung der New York Fashion Week 2016 mit einem Gastauftritt für den Givenchy Laufsteg unter der Leitung von Marina Abramović.

Faustine hat in Europa bereits eine Vielzahl an Rollen verkörpern dürfen, darunter Naiad in Strauss’ Ariadne auf Naxos am Pfefferberg Theater in Berlin, das Sandmännchen in Humperdincks Hänsel und Gretel im Amphitheater des Osloer Opernhauses, die Titelrolle in Händels Semele bei dem Benslow Music Festival, Zerlina in Mozarts Don Giovanni mit den Longborough Festival Opera Young Artists on Tour und die Rolle der Burgundy White bei der Weltpremiere von The Lovely Ladies von Peter Cowdrey in Großbritannien. Ihre Darbietung der Titelrolle in Purcells Dido und Aeneas als Mitglied des Britten-Pears Young Artist Programm beim Aldeburgh Festival, unter der Leitung von Christian Curnyn, wurde von Guardian für ihre "Anmut und natürliche Ausdruckskraft" gelobt.

Faustine war Mitglied am Ravinia Steans Music Institute in Chicago und wirkte am Caramoor Music Festival in New York sowie am Garsington Festival 2017 in Großbritannien mit, wo sie die Rolle der Iris in deren Produktion von Semele verkörperte. Als geladener Gast am International Vocal Arts Institute (IVAI) in Kanada und Israel trat sie in ihrer bekannten Rolle als Soeur Constance in Poulencs Dialogues des Carmélites in Tel Aviv sowie als Laurette in Bizets Le Docteur Miracle in Montréal unter der Leitung von Dirigent der Metropolitan Opera Paul Nadler auf. Ihr Bühnendebüt machte Faustine 2013, beim IVAI Galakonzert am Israelischen Opernhaus mit dem Israelischen Kammerorchester.

Im Laufe ihrer Karriere hat Faustine bereits einige Konzerterfahrungen gesammelt. Sie trat regelmäßig in der Courtauld Gallery im Somerset House in London auf, wirkte bei den Graham Johnson Concert Series an der Guildhall School of Music mit und war fester Bestandteil der Oxford Lieder Festival Meisterkurse mit Julius Drake und Roger Vignoles. Neben ihrem jüngsten Auftritt im Maison de la Radio war Faustine außerdem Solistin bei der Bibliothèque Nationale de France für Radio France Musique.

Faustine erhielt mehrere Stipendien für berufliche Entwicklung von der Williamson Foundation for Music, der Meyer Foundation, sowie der City University of London und den Förderern Dr. Michael Shipley und Philip Rudge. Im Jahre 2014 erhielt sie zudem einen Förderpreis der Shuyler Foundation for Care Bridges.

Sie verließ die Guildhall School für Musik und Drama in London mit einen erstklassigen Bachelor-Abschluss mit Auszeichnung. Im Anschluss vervollständigte Faustine ihre professionelle Ausbildung mit einem MM und Artist Diploma in Opera Performance am Mannes College of Music in New York, wo sie das Alice E. Adams Opera Stipendium und die Presidential Scholarship Awards erhielt.

 

Faustine_de_Monès.pdf
PDF-Dokument [93.3 KB]

Hier finden Sie uns:

Agentur Bühnenreif

Ulrich Hentze
Karl-Liebknecht-Str. 27
04107 Leipzig

 

Kontakt

Rufen Sie uns an:

 

+49 (0) 162-30 12 13 7

 

oder schreiben Sie uns:

 

ulrich.hentze@agentur-buehnenreif.de

 

oder nutzen Sie unser
Kontaktformular!

 

 

 

 

 

 

 

Suchmaschineneintrag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Agentur Bühnenreif